LANO_Titelbild_Studium_BA_Berufspaedagogik_904x231.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Bachelorstudiengänge
  2. Bachelor of Arts in Berufspädagogik

Bachelor of Arts: Social Management - Berufspädagogik

Stefanie Kreß

Sachgebietsleiterin Hochschulausbildung & Personal- und Organisations-entwicklung

Tel. 02473 92720-0
Fax 02473 92720-27
s.kress(at)drk-nordrhein.de

Dieses berufsbegleitende Studium richtet sich an Personen, die bereits eine Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf abgeschlossen haben und sich nun auf die Lehre in diesem Bereich spezialisieren wollen, also beispielsweise auf eine Lehrtätigkeit an einer Krankenpflege- oder Altenpflegeschule oder einer anderen Schule zur Ausbildung in Gesundheitsfachberufen. Die Studierenden erlangen Kompetenzen unter anderem in den Bereichen Pädagogik, Berufspädagogik, Pflege- und Gesundheitswissenschaften, Psychologie, Methodik, Didaktik und werden damit optimal auf ihre Lehrtätigkeit vorbereitet. Ein aufbauendes Masterstudium kann angeschlossen werden.

Alle Dozenten der einzelnen Module verfügen über einen Hochschulabschluss sowie einschlägige Berufserfahrung in ihrem Lehrbereich. So wird eine lebendige Verknüpfung von Theorie und Praxis innerhalb des Studiums erreicht.

Ziele des Studiums

Der Studiengang baut auf einer beruflichen Basisqualifikation auf. Im Studium erlangen die Studierenden Kompetenzen zur Planung, Gestaltung, Durchführung und Evaluation von Bildungsangeboten und Unterrichssequenzen an Ausbildungs-, Fort- und Weiterbildungsstätten im Gesundheitswesen, zur Erstellung und Weiterentwicklung von Curricula, und zur Organisation von Bildungseinrichtungen. Auch eine Tätigkeit als Klassenlehrer, beispielsweise für den Ausbildungsberuf Notfallsanitäter, kann angestrebt werden.

Zugangsvoraussetzungen

• Abitur / Fachhochschulreife oder

• Mittlere Reife und eine abgeschlossene Ausbildung mit drei Jahren Berufspraxis

• Jeder Bewerber durchläuft eine Eignungsprüfung. Diese besteht aus einem Testverfahren und Einzelgesprächen mit einem verantwortlichen Hochschullehrer, der die Eignung für das Studium ermittelt.

• Jeder Studienbewerber muss sich in hohem Maße selbst organisieren können und über grundlegende Englisch- und EDV-Kenntnisse sowie einen eigenen PC verfügen.

Dauer und Kosten

Das berufsbegleitende Studium dauert i.d.R. 36 Monate und beinhaltet neben den Präsenzphasen auch Klausuren, Transferhausarbeiten, die Bearbeitung von Studienbriefen sowie die Entwicklung und Umsetzung einer studienbegleitenden Projektarbeit, die in der Bachelorarbeit ihren Abschluss findet.  

Die Studiengebühr beträgt aktuell 12.500 Euro. Darin sind sowohl die Kosten für das Grund- als auch das Vertiefungsstudium enthalten. Eine Ratenzahlung ist möglich. Unter dem folgenden Link finden Sie Informationen zu Fördermöglichkeiten und Stipendien.

Marion Heinen

Seminarverwaltung

Tel.: 0211-3104-111

Fax: 02473-92720-27

Anmeldung und Termine

Zur Anmeldung werden benötigt:

  • tabellarischer Lebenslauf mit Passbild
  • Schulabschlusszeugnis
  • ggf. Berufsabschlusszeugnis und Berufserlaubnisurkunde
  • ggf. Nachweis bisheriger beruflicher Praxis

Falls Sie zunächst an der Vertiefung zum Dozent im Gesundheitswesen teilnehmen möchten, so nutzen Sie gerne das Anmeldeformular. Bereits vor Studienantritt besuchte Module sowie gezahlte Gebühren werden Ihnen im Fall einer Immatrikulation angerechnet. Hier finden Sie die aktuellen Termine. für den "Dozent im Gesundheitswesen sowie zur Einschreibung an der Hochschule. Bitte bedenken Sie, dass eine Immatrikulation erst nach Bestehen der Eignungsprüfung möglich ist und melden Sie sich frühzeitig bei uns.

Ablauf und Abschluss

Das Studium unterteilt sich in Veranstaltungen aus dem Grundlagen- sowie dem Vertiefungsbereich.

Das Grundlagenstudium umfasst die folgenden Module, von denen jedes i.d.R. vier Tage dauert und mit einer Transferhausarbeit sowie einer Klausur abgeschlossen wird. Jedes Modul wird mehrfach im Jahr angeboten:

  • Sozialwissenschaft:
    Kommunikation, Ethik, Grundlagen der Soziologie, Pädagogik und Psychologie
  • Wissenschaft und Methoden:
    Wissenschaftliches Arbeiten, Grundlagen der Sozialforschung, Selbstmanagement, Qualitative und quantitative Forschung, Forschungsethik
  • Projektmanagement:
    Grundlagen des Projektmanagements, Projektorganisation/-planung, Moderations- und Präsentationstechniken, Projektstudienarbeit
  • Case Management:
    Bedeutung und Aufgabe, Vernetzte Strukturen, Systemmanagement, Fallbezogene Beratung
  • Wirtschaftswissenschaften:
    Grundlagen der Unternehmensführung, Strategische Analyse, Planung und Führung, Ziel- und Steuerungssysteme
  • Marketing:
    Marketingforschung, Marketingstrategien, Marketinginstrumente, Organisatorische Steuerung und Umsetzung des Marketings
  • Personalwirtschaft:
    Personalplanung und -verwaltung, Personalführung, Personalentwicklung, Konfliktlösungsmanagement
  • Finanzmanagement:
    Finanzwirtschaft der Unternehmung, Investitionsrechnung, Finanzanalyse und Finanzplanung
  • Recht:
    BGB und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht

Alle Grundlagenmodule werden i.d.R. als viertägige Präsenzmodule, an unserer Partnerhochschule in Essen, durchgeführt.

Das Vertiefungsstudium Berufspädagogik besteht aus zwei Teilen. Das ist zum einen die Qualifikation zum Dozent im Gesundheitswesen, welche in Form von sechs dreitägigen Modulen (Do.-Sa.) am LANO Standort Simmerath angeboten wird. Alle hier erbrachten Leistungen, darunter Lehrgangsgebühren, Präsenzzeiten und schriftliche Leistungsnachweise sind Teil des Studiums und werden bei Immatrikulation vollständig angerechnet. Die anschießenden Präsenzveranstaltungen finden dann an unserer Partnerhochschule in Essen statt. Dort vertiefen Sie in sechs zweitägigen Modulen (Fr.-Sa.) verschiedene Themen aus den Bereichen:

  • Pädagogik
  • Berufspädagogik
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Management von Non-Profit Organisationen
  • Sozial- und Bildungsrecht
  • Führung und Personal

Jeder Studierende führt während des Studiums ein wissenschaftliches Praxisprojekt durch, das in einer Bachelorarbeit mündet.

Das Studium schließt mit einem Kolloquium ab, bei dem die Studierenden ihre Bachelorarbeit vorstellen. Mit Bestehen des Kolloquiums erhalten die Absolventen den akademischen Titel „Bachelor of Arts“.